phone
mail_outline

Wie kann ich Ihnen weiter helfen?

Shazia Salzmann Junior Verkaufsberaterin

Online Termin planen

Gerne beraten wir Sie persönlich zu Ihrem Autokauf. Probefahrt jederzeit möglich! Buchen Sie bequem online Ihren Termin in unserer Werkstatt.

Auto Bild Schweiz – Dodge Charger Hellcat – Amerikanische Höllenmaschine

Auto Bild Schweiz veröffentlicht einen kurzen Test-/Fahrbericht über unseren Dodge Charger Hellcat.

Ausschnitt aus der Ausgabe vom 19.2.2016:


 

Auto Bild: Dodge Charger Hellcat – Amerikanische Höllenmaschine

Für weniger als 100’000 Franken gibt’s bei Auto Kunz mit dem Dodge Charger Hellcat 707 PS amerikanische Urgewalt, mit der jede Fahrt zum Höllenritt wird.
Muscle-Cars haben in Amerika eine lange Tradition. Ob Cobra, Mustang oder Corvette – im Land der unbegrenzten Möglichkeiten lieben die Fans Autos, die mit ihrer PS-Gewalt jede Hinterachse zum Durchdrehen bringen können. Meist sind solche Muscle-Cars zweitürige Sportwagen. Ein Exot in dieser Liga – und gerade darum besonders reizvoll – ist der Dodge Charger Hellcat. Weil die US-Marke offiziell in der Schweiz nicht erhältlich ist, importiert Auto Kunz die viertürige Höllenmaschine kurzerhand selbst. Und gibt – obwohl der Hellcat weniger als 100’000 Franken kostet – sogar noch Garantie und Gratis-Service für dem Ami dazu.

Aber nicht nur preislich hat es der Charger in sich. Teuflisch sind auch der Sound und die Fahrleistungen: Blubbert der 6.2-Liter-V8-Kompressor knapp über Leerlauf mit einem tiefen Bassgrollen noch zufrieden vor sich hin, beginnt die Katze böse zu brüllen, wenn der Fahrer gas gibt. In Kurven braucht’s dann zwar gerade bei Nässe einen gefühlvollen Gasfuss, um nicht vom eigenen Heck überholt zu werden. Stehen die Räder aber gerade, geht gewaltig die Post ab. In nur 3,7 Sekunden ist der Dodge schon 100km/h schnell. Die Höchstgeschwindigkeit liegt mit 328 km/h (205 mph) fast drei Mal so hoch, wie in der Schweiz und in vielen US-Staaten erlaubt. Aber auch gemütliches Cruisen macht im Hellcat Spass. Die Sitze sind auch auf langen Strecken bequem, die Ausstattung gut und das Infotainment-System auf dem neuesten Stand der Technik.

Summa summarum viel Gegenleistung für den Preis. Da blickt man als Fahrer auch grosszügig darüber hinweg, dass 20 Liter auf 100 Kilometer nicht die Ausnahme, sondern die Norm sind. Dafür kosten ähnlich starke europäische Konkurrenten gerne mal das Doppelte. (ml)


 

Link zu unseren Dodge Angeboten – hier klicken!


 

Dodge Hellcat Bericht in der Auto Bild Schweiz

arrow_back
arrow_forward
Env: development | 507 queries in 0,5710,571 seconds.