phone
mail_outline

Wie kann ich Ihnen weiter helfen?

Shazia Salzmann Junior Verkaufsberaterin

Online Termin planen

Gerne beraten wir Sie persönlich zu Ihrem Autokauf. Probefahrt jederzeit möglich! Buchen Sie bequem online Ihren Termin in unserer Werkstatt.

Hell yeah! Dodge Charger Hellcat im 20 Minuten

Unsere Höllenkatze wurde mit einem Bericht in der 20 Minuten gewürdigt. Vom Dodge Charger Hellcat haben wir übrigens gleich mehrere und auch Dodge Challenger Hellcat gibts bei uns zu bewundern!

20 Minuten – Dodge Charger SRT Hellcat. Hell yeah!

Dieser Bericht von Nina Vetterli erschien am 30. November 2015 in der 20 Minuten. Hier der Link zum Originalen Bericht!

Und hier ein Einblick ins Original:

20 Minuten Dodge Charger Hellcat von Auto Kunz

Dieses Muscle Car ist des Teufels: Als Hellcat leistet der Dodge Charger SRT über 700 PS, schafft die Viertelmeile in 11,0 Sekunden – und verbraucht fast 20 Liter.

Nur in Hollywood trägt der Teufel Prada. In Realität steckt er in einem Blaumann, arbeitet für die Sportabteilung SRT des Chrysler-Konzerns und tunt Muscle Cars wie den Dodge Charger zum 717 PS starken Hellcat. Als vernünftiger Mensch lässt man sich davon nicht verführen. Schon klar: Ein 2,1-Tönner, der die Viertelmeile in 11,0 Sekunden schafft und schon auf dem Papier 19,9 Liter verbraucht, ist jenseits von Gut und Böse. Wenn man auch noch belesen ist, weiss man: Die Grundkonstruktion stammt aus den 90ern, als Chrysler noch mit Mercedes verbandelt war. Das digitale Cockpit kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass der neue Hellcat auf einer alten E-Klasse basiert, und drum zur Hölle damit!

Doch plötzlich öffnen sich die Tore ebendieser. Die Wände zittern, und mit ihnen die Knie. Es ist nicht bloss das infernalische Gebrüll des 6,2-Liter-Hemi-V8, der die Stimme der Vernunft verstummen lässt, es ist das fiese Summen des Kompressors. Der Box in die Magengrube, als 881 Nm zu Werk gehen. Der Geruch nach verbranntem Gummi. Und der Gedanke: Zur Hölle damit? Gerne – mit den Händen am Steuer und 328 km/h auf dem Tacho. Gewiss, die Höllenkatze kann auch lieblich schnurren. Das Fahrwerk ist komfortabel abgestimmt, man reist zu fünft mit 467 Litern Gepäck, ausserdem liefert Dodge zwei Zündschlüssel mit. Benutzt man den weissen statt den roten, sind höchstens 500 PS aktiv. Aber ha, ha (stellen Sie sich das als Bösewicht-Lachen vor): Wer, bitte, will gemütlich cruisen, wenn er an der Ampel Ferrari- und Porsche-Fahrer demütigen kann?

Offizielle Dodge-Händler gibt es hierzulande übrigens nicht. Gott sei Dank? Nein, die Wege des Teufels sind unergründlich. Die Höllenkatze gelangt über Direktimporteure wie die Auto Kunz AG in die Schweiz, und der Preis ist heiss: Der gut ausgestattete Testwagen kostet 97’877 Franken – inklusive drei Jahren Gratisservice und zwei Jahren Garantie. Vermutlich gehören auch 10 Jahre Fegefeuer zum Serienumfang, aber zur Hölle mit der Vernunft!

Dodge Charger SRT Hellcat
Modell: 4-türige Limousine mit 5 Plätzen.
Motor: 6,2-Liter-V8-Kompressor mit 717 PS (527 kW).
Fahrleistungen: 0 bis 100 km/h in 3,7 Sekunden. Höchstgeschwindigkeit 328 km/h.
Verbrauch: 19,9 L/100 km, 480 g CO2/km (Herstellerangabe)
Preis: Testwagen für Fr. 97’877.00.
Marktstart: Ab sofort.
Infos: www.dodge.com/www.autokunz.ch


 

Dodge Charger Hellcat

Dodge Charger Hellcat  Auto KunzDodge Charger Hellcat 707PS

Dodge Challenger Hellcat

Dodge Challenger Hellcat 707PS

Unsere Hellcat-Angebote – hier klicken!

 

 

arrow_back
arrow_forward
Env: development | 508 queries in 0,4700,470 seconds.